Siegerehrung 200m Lagenfinale weibl Jahrgang 2005/2006

Platz 1 und Platz 3 für Maja Reuther und Luna Drechsel

 

2.Platz der Gesamtwertung des SC Stadthagen beim 23. Barbarossa- Swimm – Cup 2016
Beim diesjährigen Barbarossa Swimm Cup in Obernkirchen mit einer Beteiligung von sieben Vereinen und 749 Starts belegte der SC Stadthagen mit 91 Einzelstarts einen hervorragenden 2. Platz. 32 mal Platz, 9 mal Platz 2 und 7 mal Platz 3 führten zu diesem Erfolg.
Für den Finallauf über 100m Freistil Jahrgang 2007/2008 qualifizierte sich Ludovika von Berlepsch (2008 ) und belegte eine sehr guten 6. Platz.
Im Finale 400m Lagen weiblich, für das sich 6 Schwimmerinnen qualifizierten erkämpfte Kati Maaß einen unangefochtenen 1 Platz.
Für die Finalläufe über 200m Lagen in ihren Altersklassen qualifizierten sich und belegten:
weiblich Jahrgang 2005/2006 Maja Reuther (2006) Platz 1 und Luna Drechsel (2006) Platz 3
Jahrgang 2003/2004 Stella Drechsel (2004 ) Platz 2
Jahrgang 2001/2002 Jennifer Ebert ( 2001) Platz 5
Jahrgang 1999/2000 Sarah Elisabeth Feike ( 1999 ) Platz 3 und Kira Gonser ( 1999 ) Platz 4
Jahrgang 1998/ und älter Elena Simon ( 1985 ) Platz 1 und Kati Maaß ( 1973 ) Platz 2
 
männl. Jahrgang 2001/2002 Eric Maaß ( 2002 ) Platz 3
Jahrgang 1999/2000 Frederik Ehmke ( 2000 ) Platz 2 und Aaron Blume (1999) Platz 3
 
Der SC Stadthagen möchte sich bei allen Betreuern und Kampfrichtern bedanken, die sich für diesen Wettkampf bereitgestellt haben.
 

SC Stadthagen erfolgreich beim Misburger Schwimmfest

Viel Wasser wurde am 09.April 2016 im Stadionbad Hannover bewegt. Der SG Misburg richtete das alljährliche Misburger Schwimmfest aus. Rund 36 Vereine nahmen an diesem sportlichen Event teil. 691 Schwimmer sorgten für 2584 Einzelstarts. Auch der SC Stadthagen reiste mit seiner Wettkampfmannschaft an.

Durch das hohe Meldeaufkommen wurde der Veranstaltungsbeginn bereits auf 8.30 Uhr vorverlegt. Nichtsdestotrotz kamen die Aktiven, die Kampfrichter, Trainer und Begleitpersonen erst nach 20.00 Uhr aus der Halle.

Neben dem kindgerechten Wettkampf, Jahrgänge 2009 und jünger, beschränkte sich die Ausschreibung auf die Jahrgänge 2008 bis 1999, für die eine Mehrkampfwertung vorgenommen wurde. Dabei werden für jeden Schwimmer die FINA - Punkte der drei bestgeschwommenen Wettkämpfe addiert.

 

Ebenfalls gab es eine Mannschaftswertung. Trotz der großen Konkurrenz sicherte sich der SC Stadthagen hier den 3. Platz. Dies gelang aber nur durch die erfolgreichen Leistungen der Schwimmerinnen und Schwimmer, die mehrfach auf dem Siegerpodest standen.

 

Sarah Feike (1999), Stella Drechsel (2004) und Josephine Kerkmann (2003) nahmen die Goldmedaille mit nach Hause. Kira Gonser (1999), Aaron Blume (1999) und Frederik Ehmke (2000) freuten sich über die Silbermedaille.

Jennifer Ebert ( 2001), Mathys Touzet (2002) und Maja Reuther (2006) sicherten sich die Bronzemedaille.

 

Gekrönt wurde das tolle Ergebnis mit dem Sieg der 8*50 m mixed Freistil-Staffel. In 4:06,85 min schwamm sich die Stadthäger Mannschaft auf den 1.Platz.

 

Neben vielen persönlichen Bestzeiten nahmen die Sportler auch mal die Erfahrung mit, die Wettkampfluft in einem so großen Hallenbad wie das Stadionbad geschnuppert zu haben.

WESAVI – Der SC Stadthagen auf Probefahrt

Am 06.02.2016 wurde das neu erbaute „WESAVI“ in Nienburg durch ein Schwimmfest erprobt.

20 Vereine testeten das neue 25 m Sportbecken auf Herz und Fliesen. Auch 10 Schwimmer vom SC Stadthagen waren bei dem Probelauf dabei und konnten sich über zahlreiche Platzierungen freuen.

Frederik Ehmke belegte gleich 3mal in seiner Altersklasse (2000) den 1.Platz.Über 50 m Freistil in 0:28,78 min, 100 m Freistil in 1:05,20min und über 50 m Rücken in 0:35,36 min behauptete er sich gegen die Konkurrenz. Aaron Blume (1999) nahm zwei Goldmedaillen mit nach Hause. Die 200 m Freistil absolvierte er in 2:24,52 min und die 50 m Schmetterling in 0:32,84 min. Trotz der großen Konkurrenz in seiner Altersklasse (2002) gelang es auch Eric Maaß zwei Silbermedaillen einerseits über 100 m Brust (1:36,19 min) und anderseits über 100 m Lagen (1:23,63 min) zu erringen.

Aber nicht nur die neue Einrichtung des Schwimmbades glänzte, sondern auch Kati Maaß. Als erfahrenste Schwimmerin der Stadthäger Mannschaft sicherte sie sich über ihre sechs Starts drei 1.Plätze (50 m Rücken, 100 Freistil, 100 m Schmetterling), zweimal den 2.Platz (50m Freistil und 100 m Rücken) und einen 3.Platz (50m Schmetterling). Das jüngste Teammitglied Maja Reuther (2006) stand ihr in Nichts nach. Sie absolvierte ihre 5 Starts souverän und nahm zur Belohnung 5 Goldmedaillen mit.

Neben Kira Gonser (1999), die ebenfalls über 100 m Brust in 1:32,69 min einen 1.Platz für den SC Stadthagen sicherte, gab es auch für Merle Krückeberg, Jennifer Ebert und Mathys Touzet tolle Platzierungen.

Im Großen und Ganzen war es ein schöner Wettkampftag. Das WESAVI hat seinen Probelauf bestanden.

 

 

Erfolgreiches Wochenende für den SC Stadthagen

Kati Maaß und Elena Simon siegreich bei den Norddeutschen Mastersmeisterschaften

Bei den diesjährigen Norddeutschen Mastersmeisterschaften am 12./13 März 2016 im Sportbad Heidberg in Braunschweig starteten Elena Simon und Kati Maaß vom SC Stadthagen wieder einmal mehr als erfolgreich durch. Auf Mastersschwimmern aus 118 Vereinen der Landesgruppe Nord, die 1845- Einzel - und 187 Staffelmeldungen abgegeben hatten, freute sich der SSC Germania 08 e.V. als Gastgeber dieses sportlichen Events.

Elena Simon stellte sich über 4 Strecken der Konkurrenz. Über ihre Lieblingsdistanz 200 m Brust erreichte sie in einer persönlichen Bestzeit von 3:03,24 min den 1. Platz. Über die 100 m Brust in 1.21,34 min und über die 200 m Lagen in 2:44,68 min konnte sie sich jeweils den 2. Platz sichern. Ihre Zeit von 0:37,53 min bescherte ihr über die 50 m Brust nicht nur die Bronzemedaille , sondern auch einen neuen Vereinsrekord.

Souverän erschwamm sich Kati Maaß gleich 3 erste Plätze. Über die 50 m Schmetterling in 0:32,68 min, 200 m Lagen in 2:50,09 min und 100 Schmetterling in 1:15,65 min setzte sie sich gegen die Konkurrenz durch und durfte ganz oben auf dem Siegerpodest stehen. Aber auch ihre weiteren Starts über 50 und 100 m Rücken bzw. 50 m Freistil waren so gelungen, dass sie sich jeweils über den 2. Platz freuen durfte.

Zeitgleich startete Maja Reuther bei den Bezirksmeisterschaften in Hannover. Acht Mal stand Maja auf dem Startblock. Neben einem 2.Platz über 50 m Brust freute sie sich noch über zwei 3. Plätze über 200 m Lagen und 200 m Brust. Zusätzlich zu den Medaillen konnte sie fünf persönliche Bestzeiten mit nach Hause nehmen.

Schwimmclub Stadthagen erfolgreich in Barsinghausen

Am 23.01.2016 trafen sich 14 Vereine im Deisterbad Barsinghausen, um das Schwimmfest rund um den 40. Stadtpokal Barsinghausen auszutragen.

Neben Swim-off-Finals über 50 m Freistil und einem 100 m Lagen Finale für die Jüngeren gab es für die ganz Kleinen einen kindgerechten Wettkampf. Der SC Stadthagen trat mit 18 Schwimmern an. Im 1. Abschnitt mussten sich 4 jüngsten Stadthäger Sportler gegen die Konkurrenz behaupten. Ludovika von Berlepsch (2008) sicherte sich über die 25 m Brust (0:29,56 min) und 25 m Freistil den 1. Platz (0:28,25 min). Über die 25 m Rückendistanz konnte sie sich auf den 2. Platz schwimmen. Lukas Meyer (2007) erreichte in einer Zeit von 1:02,91 min. über die 50 m Brust den 7.Platz. Aber auch Maja Reuther (2006) konnte zwei Goldmedaillen mit nach Hause nehmen. Über die 50 m Brust in 0.48,07 min und 50 m Freistil in 0:39,62 min. konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Hervorzuheben ist aber auch Luna Drechsel (2006), die sich in einer persönlichen Bestzeit in 0:52,16 min. über 50 m Rücken den 4. Platz erreichte.

Ein tolles Ergebnis verbuchte auch wieder Kati Maaß. Sie erreichte über die 100m Schmetterling, Rücken und Freistil 3mal den 1. Platz. Durch ihren motivierten Einsatz errang auch Stella Drechsel (2004) in einer Zeit von 1:37,57 min über die 100 m Brust und über die 100 m Freistil in einer Zeit von 1:20,31 min den 1. Platz.

Weitere Plätze auf dem Siegerpodest erreichten Aaron Blume, Eric Maaß, Josephine Kerkmann, Mathys Touzet und Sara Feike.

Der sportliche Leiter des SC Stadthagen Peter Foraita zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis der Wettkampfmannschaft. Trotz des verhältnismäßigen geringen Trainingsumfangs seiner Sportler auf Grund der sehr eingeschränkten „Wasserzeiten im Tropicana“, gingen viele mit einer persönlichen Bestzeit nach Hause.

Ein großes Dankeschön geht an die Eltern, die sich in der sehr warmen Schwimmhalle als Kampfrichter zur Verfügung gestellt haben.

   
Copyright © 2017 Schwimmclub Stadthagen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Schwimmclub Stadthagen "Grün-Weiß" e.V.